Sardinien Info

Sardinien, Trauminsel im Mittelmeer

Sardinien ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer und gehört zu Italien. Sie befindet sich ca. 200 km vom italienischen Festland entfernt. Im Norden ist Sardinien nur etwa 12 km durch eine Meerenge, der Straße von Bonifacio, von der zu Frankreich gehörenden Insel Korsika getrennt. Hauptstadt ist Cagliari, die größte Stadt der Insel, die sich ganz im Süden am Golf von Cagliari befindet. Die wunderschöne Altstadt von Cagliari liegt auf einer Erhebung im Zentrum und bietet so einen fantastischen Ausblick auf das Meer. Sehenswürdigkeiten gibt es in dieser Stadt, die im übrigen Universitätsstadt ist, viele, wie z. B. einige historische Kirchen, den botanischen Garten von Cagliari oder ein römisches Amphitheater. Weitere große Städte auf Sardinien sind Olbia im Norden der Insel, Sassari, Alghero und Nuoro.

Sardiniens Strände gehören zu den wahren Traumstränden in Europa und erstrecken sich auf einer Gesamtlänge von knapp 2000 km. Die feinen Sandstrände schlängeln sich über die ganze Insel verteilt an den zahllosen kleinen Buchten entlang ins kristallklare, azurblaue Meer. Zwischen den einzelnen, weißen Sandstränden findet man immer wieder malerische, felsige Küstenabschnitte, die zum Tauchen und Entdecken einladen. Egal, ob Sie für ein oder zwei Wochen Ihren Urlaub auf Sardinen verbringen wollen oder sich daraus einen Langzeiturlaub ergibt, Sie werden immer wieder die Insel neu entdecken.

Auf Sardinien gibt es fünf bekannte und wichtige Küstenabschnitte:

Die Costa del Sud befindet sich ganz im Süden der Insel und beinhaltet einen Großteil der Küsten der Provinz Cagliari mit der gleichnamigen Hauptstadt. Die Costa del Sud liegt zwischen dem Capo Teulada, dem südlichsten Punkt der Insel und dem reizenden Dorf Pula im Westen. Entlang der Costa del Sud wechseln sich unzählige kleine und große Buchten mit felsigen Landschaften aus Sandstein und Granit. Dieser Küstenabschnitt beheimatet unter anderem die antike Hafenstadt Nora, die man bei einem Urlaub unbedingt gesehen haben muß.

Die Costa Rei erstreckt sich ca. 8 km lang im Südosten der Insel. Die Sandstrände im Osten sind weiß und feinsandig, im Süden hingegen trifft man vermehrt auf felsige Buchten. Der Ort Sant’Elmo, der die Grenze der Costa Rei im Osten bildet, ist bekannt für seine wunderschönen Felsbuchten, die zusammen mit dem türkis- bis smaragdfarbenem Meer eine unglaublich malerische Kulisse ergeben. Die Costa Rei ist etwa 50 km von der Hauptstadt Cagliari entfernt, so könnte man den Strandurlaub gut mit einem Städtetrip verbinden, da die Infrastruktur bestens ausgebaut ist.

Die Costa Verde ist ein eher kleinerer Küstenabschnitt im Südwesten von Sardinien und verdankt ihren Namen – grüne Küste – der naturbelassenen, grünen Vegetation aufgrund der kaum bebauten Umgebung. Die Costa Verde weist im Allgemeinen ein mit zerklüfteten Felsbuchten und Felslandschaften geprägtes Erscheinungsbild auf. Dazwischen findet man aber auch kleine Sandstrände, die ins kristallklare Wasser führen – ideal für Taucher. Ebenso findet man hier die größten Sanddünen Sardiniens, die bis zu 60 m hoch sind. Die für diesen Küstenabschnitt typischen kurvenreichen Straßen eignen sich bestens für Motorradausflüge.

Die Costa Smeralda ist ein Küstenabschnitt im Nordosten der Insel und ist bei Urlaubern sowohl eine der bekanntestes als auch der beliebtesten Küsten Sardiniens. Den Namen verdankt sie dem smaragdgrünen Meer, das die stark zerklüfteten Felsküsten und feinen Sandstrände umgibt. Porto Cervo bildet das Zentrum dieser Küste und verfügt über große Parks, viele Geschäfte, noble Restaurants und einen Yachthafen.

Die Costa Paradiso befindet sich im Norden Sardiniens und beherbergt einen großen Ferienort einschließlich Restaurants, Bars und Supermarkt. Den Namen hat diese Küste vor allem wegen ihrer wunderschönen Landschaft, die durch die vielen zum Meer hinabgleitenden Hänge geprägt ist. Die Costa Paradiso bietet neben zwei Sandstränden auch einen gröberen Abschnitt, der von Granitfelsen umgeben ist und einen faszinierenden Anblick garantiert.

Zusammenfassend bleibt nur noch zu sagen, dass Sardinien ein wahres Paradies im Mittelmeer ist und keine Wünsche offen lässt!

Zuletzt angesehen